SPD Kommunalfrühstück im Club der Stadt


Am 13. Oktober um 10 Uhr, veranstaltete die SPD Heiligenhaus ihr alljährliches Kommunalfrühstück im Club. Fast 50 Bürger unserer Stadt folgten bei schönstem Herbstwetter der Einladung von Ulrike Martin, der stellvertretenden Bürgermeisterin von Heiligenhaus.

 

In seiner Eröffnungsrede bedankte sich der SPD Ortsvorsitzende Ingmar Janssen bei den Anwesenden für das rege Interesse, gemeinsam wichtige Themen in Heiligenhaus zu erarbeiten und zu erörtern. Er hob den Einsatz der SPD für eine Erleichterung des Genehmigungsverfahrens für Veranstaltungen der Heiligenhauser Vereine im Kulturausschuss der Stadt hervor und lobte die große Teilnahme an der Unterschriftenaktion sowie der Onlinepetition für den Erhalt des Heljensbads in seiner aktuellen Form. „Mehr als 3.500 Stimmen erbrachten beide Kampagnen. Wenn man die 8.230 Wählerstimmen aus der letzten Bürgermeisterwahl für Michael Beck als Vergleich heranzieht, dann sind 3.500 Stimmen für den Erhalt unseres Heljensbads ein echtes Gewicht“ sprach Ingmar Janssen vor den Gästen.

 

Die extra aus Berlin angereiste SPD Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese bedankte sich bei den anwesenden Bürgern für deren ehrenamtliches Engagement in Bürgergemeinschaften und Vereinen.

„Bei dem herrlichen Wetter fällt es besonders auf: Heiligenhaus ist eine sehr attraktive Stadt und das liegt sicherlich auch an den interessierten Bürgern und Ehrenamtlern, ohne die viele Aktionen für das Allgemeinwohl kaum möglich wären“, freute sich Kerstin Griese.

Wie in jedem Jahr des Kommunalfrühstücks der SPD, wurde auch diesmal wieder eine Berlin-Reise für zwei Personen verlost. Eberhard Rohse freute sich herzlich über die Ziehung seiner Losnummer. Er wird zusammen mit seiner Frau, die Bundeshauptstadt besuchen.

Viele Gäste nutzten die Zeit während des anschließenden Frühstücks für interessante Gespräche und Diskussionen mit der SPD sowie auch untereinander.

 

In Heiligenhaus sind sicherlich noch eine ganze Anzahl von Projekten zu begleiten und das am liebsten zusammen mit den Bürgern unserer Stadt.

Petition Rettet unser Heljensbad - Ein Nein zur Schließung - Ein Nein zur Standortverlegung

Am Mittwoch, den 26.09.2018 hat die SPD dem Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus die Online-Petition „Unser Freibad erhalten. Gemeinsam dafür eintreten“  überreicht. 
Diese Petition wurde von über 1.000 Bürgern online unterstützt.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Unterstützern und werden uns weiter für unser gutes Heljensbad einsetzen.
Darüber hinaus haben sich mehr als 2.500 Bürger mit manuellen Unterschriften gemeinsam mit der SPD für unser Schwimmbad eingesetzt. Diese Listen werden zur Zeit noch gesichtet und ausgewertet. Eine Übergabe erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

AN: den Bürgermeister und den Rat der Stadt Heiligenhaus
Petition Rettet unser Heljensbad - Ein Nein zur Schließung - Ein Nein zur Standortverlegung
Petition:
Unser Schwimmbad ist eine tolle Einrichtung für alle!
Unser Freibad erhalten. Gemeinsam dafür eintreten!
Wir haben in Heiligenhaus das schönste Freibad in der Umgebung.
Unser Schwimmbad überzeugt durch seine schöne Lage, die großen Wasserflächen und die ausgedehnten Liegewiesen. Deshalb ist unser Freibad ein Markenzeichen von Heiligenhaus. So genießen jedes Jahr tausende Kinder und Erwachsene schöne Stunden in unserem Heiligenhauser Freibad. Und so soll es auch bleiben!
Und selbstverständlich brauchen wir in Heiligenhaus auch ein gutes Hallenbad. Wo denn sonst sollen unsere Kinder schwimmen lernen?
Dazu den Gastronomiebereich verbessern und das großes Außengelände für einen tollen Spielbereich nutzen. Die Kegler-und Schützenanalge erhalten und weiteren Vereinen Möglichkeiten eröffnen.
Begründung:
Und genau hier ist jeder Heljensbadfreund und Heljensbadnutzer gefragt:
Unterstützt uns, die SPD Heiligenhaus, für den Erhalt unseres Heljensbades - Für den Erhalt des Standortes - Für den Erhalt des ganzen Areals - Ein Nein zur Schließung!!! Gemeinsam sind wir stark! Schenkt uns jetzt und auch in Zukunft euer Vertrauen, für ein besseres und familienfreundlicheres Heiligenhaus!
Sabine Eichler, Ulrike Martin, Edmund Mathey, und Ingmar Janssen übereichen Bürgermeister Michael Beck, mehr als 1000 Online-Unterstützungen.

Ein Kindergarten im Nonnenbruch



Kerstin Griese
Mitglied des Deutschen Bundestages
PRESSEMITTEILUNG
 
 

Pressesprecher: Harald Schrapers
Telefon 0163 6820721

presse@kerstin-griese.de

Ein Kindergarten im Nonnenbruch
„Wir sind Ansprechpartner für alle familiären Belange“, stellt die Leiterin Kirsten Langenkamp die Idee des Familienzentrums Nonnenbruch dar, das weit mehr als eine Kita ist. Die Abgeordnete Kerstin Griese besucht diese gemeinsam mit Ratsfrau Manuela Janssen im Rahmen ihrer Sommertour.
„Die Einrichtung wird als Stadtteilzentrum wahrgenommen“, umreißt Michael Esser, Vorstandsvorsitzender der Caritas, das große Aufgabenfeld. Er kündigte an, dass die Caritas einen Ersatzneubau für ihr nahezu 50 Jahre altes Familienzentrum plane, das sich weiterhin zentral in Nonnenbruch befinden müsse.
Auf besonderes Interesse stößt bei Kerstin Griese die Sprachförderung. Denn das Familienzentrum ist Teil des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“, aus dem die Einrichtung eine zusätzliche halbe Fachkraft erhält. „Sprache ist die Grundlage für gute Bildung“, betonte die Bundestagsabgeordnete die Bedeutung dieses Programms. Kirsten Langenkamp berichtete, dass die Zusatzkraft neue Erkenntnisse mit praktischen Übungen in die Gruppen einbringt. Dies sei eine wichtige Hilfe für die Erzieherinnen.
Ute Müller vom Kita-Management der Caritas berichtete, dass der Fachkräftemangel auch ihr Sorgen mache. Es werde zunehmende schwieriger, freie Stellen adäquat zu besetzen. Sie ist sich mit Kerstin Griese einig, dass das von Familienministerin Franziska Giffey (SPD) geplante „Gute-Kita-Gesetz“ ein wichtiger Schritt sein kann, um die frühkindliche Bildung zu stützen.
„Die Aufgaben, die dazukommen, werden ja nicht weniger“, betont Langenkamp die sozialen Herausforderungen, die es in einem Stadtteil wie Nonnenbruch gibt. Sie wünscht sich, dass das Personal in ihrem Familienzentrum mehr Zeit für seine Arbeit hat.
Anlage - Pressefoto: SPD-Ratsfrau Manuela Janssen, Leiterin Kirsten Langenkamp, SPD-MdB Kerstin Griese (Quelle: Büro Griese)

SPD für den Erhalt von Spielplätzen

Nicht die Politik allgemein hat die Spielplätze geschlossen und zerstört. Das haben CDU und FDP gegen die Stimmen der SPD und andere mehrheitlich durchgedrückt. Dieser Beschluss von CDU und FDP zehn Kinderspielplätze in Heiligenhaus zu schließen ist aus Sicht der SPD nach wie vor unverantwortlich und falsch.

Gute Spielplätze sind wichtig für unsere Kinder und wichtig für eine lebenswerte Stadt. Denn jeder weiß, dass gute Spielmöglichkeiten die Grundlage für eine gute Kindesentwicklung sind. Diese Spielmöglichkeiten gehören in familienfreundliche Wohngebiete unserer Stadt.

Gute Kinderspielplätze in den Stadtteilen sind ein notwendiger und sinnvoller Bestandteil einer vernünftigen Infrastruktur. Deshalb will die SPD die Spielflächen in Heiligenhaus erhalten, sachgerecht pflegen und kreativ gestalten.

Die Bürgerbeteilung bei den Spielplatzbegehungen hat die SPD als konstruktiv und positiv empfunden. Gerade diese Termine mit den Bürgern vor Ort, haben überzeugt, die Spielplätze zu erhalten.

So hat sich die SPD guten Gewissens und in Übereinstimmung mit den Menschen vor Ort für den Erhalt der Spielplätze eingesetzt. Das heißt konkret, die SPD hat für die Spielflächen Christine-Teusch-Weg, Gustav-Heinemann-Straße, Dresdner-Straße, Leipziger Straße, Spessartstraße, Rossdeller Straße, Haydnweg und Zum Wassermangel gestimm

Online Petition zum Schwimmbad

Zum Erhalt unseres Heljensbades gibt es jetzt auch eine Online-Petition im Internet bei Openpetition zum Thema Zukunft Heljensbad . Bitte nehmt teil und unterstützt Euer Heljensbad

Infostand mit Unterschriften zum Schwimmbad

Am kommenden Samstag sammelt die SPD Unterschriften zum Erhalt des Heljensbades. Der Infostand findet wegen des schönen Sommerwetters schon von ab 09:00 bis 11:00 Statt. „Man stelle sich einmal vor, in diesem Jahr wären beide großen Becken im Freibad weg“ so SPD-Vorsitzender Ingmar Janssen.  Denn genau dass haben andere Parteien schon vorgeschlagen! Wir haben in Heiligenhaus das schönste Freibad in der Umgebung. Das Schwimmbad überzeugt durch seine schöne Lage, die großen Wasserflächen und die ausgedehnten Liegeflächen. Deshalb ist unser Freibad ist ein Markenzeichen von Heiligenhaus. So genießen jedes Jahr tausende Kinder und Erwachsene schöne Stunden in unserem Heiligenhauser Freibad.  Und so soll es auch bleiben!  Und selbstverständlich braucht Heiligenhaus auch ein gutes Hallenbad. Wo denn sonst sollen  unsere Kinder schwimmen lernen?


Die SPD freut sich auf interessante Gespräche. Natürlich können sich die Heiligenhauser Bürgerinnen und Bürger am Stand der SPD auch über andere Themen informieren, Anregungen geben und diskutieren


Große Unterschriftenaktion zum Erhalt des Heljensbad

Bitte laden Sie diese PDF-Datei herunter und helfen Sie uns, so viel Unterschrift wie möglich zum Erhalt unseres schönen und wichtigen Heiligenhauser Bades zu sammeln:
Die gesammelten Unterschriften können Sie eingescannt als Email-Anhang an spd@spd-heiligenhaus.de oder per Post an unseren Vorsitzender 
Ingmar Janssen
Beuthener Str. 4

42579 Heiligenhauss

senden. Wir freuen uns über Ihre aktive Hilfe.

Ihre SPD-Heiligenhaus:
Unser Schwimmbad - eine tolle Einrichtung für alle !

Wir haben in Heiligenhaus das schönste Freibad in der Umgebung.

Unser Schwimmbad überzeugt durch seine schöne Lage, die großen Wasserflächen und die ausgedehnten Liegewiesen. Deshalb ist unser Freibad ein Markenzeichen von Heiligenhaus. So genießen jedes Jahr tausende Kinder und Erwachsene schöne Stunden in unserem Heiligenhauser Freibad.
So soll es auch bleiben!


Und selbstverständlich brauchen wir in Heiligenhaus auch ein gutes Hallenbad. Wo sonst sollen unsere Kinder schwimmen lernen?

Dazu den Gastronomiebereich verbessern und das große Außengelände für einen tollen Spielbereich nutzen. Die Sauna, die Kegler-und Schützenanlage erhalten und weiteren Vereinen Möglichkeiten eröffnen.