Sporthallengebühren abschaffen!


Dem Sport und dem Freizeitbereich kommt in unserer Zeit eine immer größere Bedeutung zu. Hauptträger des Sports aber sind die Vereine. Vereine realisieren ein breites und vielfältiges Angebot zu besonders fairen Beiträgen. Daher kann dieses ehrenamtliche Engagement gar nicht hoch genug bewertet werden. Für unsere Stadt sollte die Unterstützung und Förderung dieses Engagement eine Selbstverständlichkeit sein.

 

Auf Beschluss von CDU und FDP, verlangt die Stadt Gebühren von den Vereinen für die Nutzung der städtischen Sporteinrichtungen. Dieses ist in höchstem Maße kontraproduktiv, denn die Vereine leisten einen hervorragenden Beitrag zur Jugend- und Sozialarbeit.  

 
Deshalb wird die SPD auch in diesem Jahr erneut bei den Haushaltsberatungen die ersatzlose Streichung dieser höchst fragwürdigen Gebühren beantragen. Diese Nutzungsgebühren erschweren den Vereinen das Leben unnötig und unangemessen. Die SPD hofft, dass sich diese Erkenntnis nun auch endlich bei den anderen Parteien durchsetzt.
 

Handwerker und Kleinbetriebe fehlen Grundstücke

Die SPD Heiligenhaus sorgt sich um die Kleinbetriebe und örtlichen Handwerker, die aktuell in Heiligenhaus auf Grundstückssuche sind. Das Gewerbeflächenangebot ist seit Jahren knapp und der in der Entwicklung befindliche Innovationspark hat eine andere Zielrichtung bei der Ansiedlung von Unternehmen. Gleichwohl ist es wichtig für die Stadt, auch kleinen Betrieben und Handwerkern einen Platz bieten zu können. Für die nächste Sitzung des Wirtschaftsförderungsausschusses hat die SPD-Fraktion daher eine Übersicht der aktuell grundstückssuchenden Unternehmen und der noch verfügbaren Flächenangebote angefordert.

SPD Klimaschutzkonzept für Heiligenhaus

Der Klimawandel ist endgültig bei uns angekommen. Extremwettereignisse wie Starkregen, Stürme oder längere Dürre- und Hitzeperioden wie im letzten Jahrhundertsommer 2018 werden zum Normalfall. Vor diesem Hintergrund gewinnt neben dem Klimaschutz auch die Vorsorge gegen Klimaschäden in den Kommunen eine immer höhere Bedeutung.

Bereits im letzten Jahr hat die SPD-Fraktion Heiligenhaus das Thema Klimaschutzkonzept in den Umweltausschuss eingebracht. Für 2019 streben wir Sozialdemokraten nicht nur den Start der Konzeptentwicklung gemeinsam mit der Bürgerschaft, sondern auch erste konkrete Umsetzungsschritte an. Die Stärkung des klimaschonenden Radverkehrs, die Förderung der e-Mobilität bei den Kfz und der Gewinnung von Solarenergie sowie die Verankerung nachhaltigen Handelns in der Verwaltung sind hierfür u.a. wichtige Vorhaben. Erfreulicherweise sind unsere Stadtwerke bereits auf dem Weg, sich in dieser Richtung gut aufzustellen.

Heiligenhaus hat sich in den letzten Jahren sicherlich zu einer schmucken und lebenswerten Stadt entwickelt. Durch die Neugestaltung der Hauptstraße und diverse regelmäßige Veranstaltungen auf dem Rathausplatz und in der Hauptstraße freuen sich viele Heiligenhauser Bürger wieder auf ihre Innenstadt.

Glücklicherweise bietet sich über den Panoramaradweg auch für Menschen aus den umliegenden Städten ein Besuch in Heiligenhaus an, ohne gleich ins Auto steigen zu müssen. Insbesondere Fahrradfahrer mit eBikes könnten häufiger in Heiligenhaus Rast einlegen, wenn die Stadt ihnen beispielsweise die Möglichkeit eröffnen würde, während der Pausen in Cafès oder beim Stadtbummel auch die Akkus ihrer eBikes wieder aufladen zu können.

Für die SPD Heiligenhaus ist die Installation von eBike-Ladestationen ein wichtiger nächster Schritt, für eine weitere umweltfreundliche Vitalisierung der Innenstadt über eine höhere Anzahl von Besuchern, die Heiligenhaus mit dem Fahrrad erreichen wollen, zu sorgen.



Von Vorteil wäre sicherlich auch, damit der angespannten Parkplatzsituation zu begegnen. Zeitnah wird die SPD Heiligenhaus Anträge zum Haushalt und in den zuständigen Ausschüssen stellen, mit der zügigen Realisation solcher Maßnahmen zu beginnen.

SPD-Heiligenhaus wieder mit Feuerzangenbowle und guter Laune auf dem Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr ist die SPD-Heiligenhaus wieder, ausgerüstet mit jede Menge guter Laune und selbst gemachter Feuerzangenbowle, auf dem  Weihnachtsmarkt Heiligenhaus.
Darüber hinaus bieten die Sozialdemokraten auch wieder leckere Waffeln und kleine Überraschungen für die Kinder an. Organisatorin Manuela Janssen ist sich sicher, dass es wieder viel Spaß geben wird und hofft auf bezauberndes  Winterwetter. Wir freuen uns auf viele Gäste und nette Gespräche am Weihnachtsmarktwochenende von Donnerstag dem 13.12.2018 bis Sonntag dem 16.12.2018.

Lösung im Konsens gefunden

In der Sondersitzung des Verkehrsausschusses vom 6. Dezember konnten sich die teilnehmenden Parteien auch einmal von ihrem sonst oft üblichen, parteipolitischen Gezanke distanzieren und präsentierten eine pragmatische Lösung für die sichere Überquerung der Rheinlandstraße.

Eine neue Ampel würde viel Zeit brauchen war dann auch das letzte Argument der intensiven Ausschussberatung. Hierauf hatte die SPD Fraktion sofort eine passende Antwort parat: „Lasst uns für die Zeit bis zur Installation der neuen Ampel einfach eine Baustellenampel dort aufstellen, damit die Kinder und alle anderen Fußgänger die Rheinlandstraße  sofort wieder sicher überqueren können“ schlug Friedrich Martin von der SPD spontan vor. Diesem Argument konnte sich der Verkehrsausschuss nicht verschließen. So waren letztendlich ein guter Einfall und eine basisdemokratische Unterschriftenaktion besorgter Eltern, für einen sicheren Schulweg der betroffenen Kinder und Anwohner der Rheinlandstraße, für eine gute Lösung verantwortlich.